Wartungsarbeiten in Ihrem Online-Banking am Dienstag, 17.09.2019 von 20:00 bis 22:00 Uhr
Mehr

15. März 2019 

Initiative „Dance for Good!“ - Mercedes-Benz Bank bringt inklusives Tanzstück auf die Bühne.

Stuttgart. Wie man Vielfalt vorlebt? Zum Beispiel mit einem Tanzprojekt, das Menschen mit und ohne Behinderung zusammenbringt. „smile“ heißt das Bühnenstück, das am 19. und 20. März im Theaterhaus Stuttgart gezeigt wird. Das Besondere: Neben tanzbegeisterten Stuttgarterinnen und Stuttgartern stehen auch Menschen mit Behinderung auf der Bühne. „smile“ gehört zur Initiative „Dance for Good und wird von der Mercedes-Benz Bank gefördert.

Was sind die Momente, die uns ein Lächeln ins Gesicht zaubern? Und was kann dieses Lächeln bewirken? Mit diesen Fragen beschäftigen sich die 40 Darsteller und Darstellerinnen, darunter auch Bewohner der Christopherus Lebens- und Arbeitsgemeinschaft in Welzheim, und geben eine eigene Antwort auf die Frage nach dem Glück – tänzerisch, sprachlich und musikalisch. Die Gruppe arbeitete seit Oktober 2018 an der Choreografie zu dem zeitgenössischen Tanzstück, angeleitet von der inklusiven Tanzkompanie SZENE 2WEI.

„Unser Projekt schafft Begegnung, verbindet Menschen mit und ohne Handicap und zeigt, dass jedes Anderssein auch eine Chance ist, den eigenen Blick zu erweitern. Die Besetzung des Tanzstücks steht auch stellvertretend für unsere Unternehmenskultur. Diese ist auf Vielfalt ausgerichtet und macht uns erst so erfolgreich“, sagt Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank.

Vielfalt fördern mit Tanz und Theater.

„Dance for Good!“ ist eine Initiative zur Förderung von Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft mittels der Wirkung von Tanz und Theater, initiiert von der Mercedes-Benz Bank als Hauptförderer des internationalen Tanzfestivals „COLOURS“ von Eric Gauthier. Ziel ist es, auf die Wirkung von Tanz und Theater aufmerksam zu machen und sozial benachteiligten Kindern und Jugendlichen sowie Menschen mit unterschiedlichen Begabungen, die Teilnahme an pädagogischen Tanz- und Theaterprojekten zu ermöglichen. In der Vergangenheit brachte die Mercedes-Benz Bank und das Theaterhaus Stuttgart Jugendliche aus sozialbenachteiligten Familien sowie junge Geflüchtete auf die Bühne.

Engagement für soziale Projekte gehört zur Unternehmenskultur.

Die Initiative „Dance for Good!“ hat die Mercedes-Benz Bank gemeinsam mit Eric Gauthier und dem Theaterhaus zur Premiere von „COLOURS“ im Jahr 2015 ins Leben gerufen. Die Förderung von sozialen Projekten aus den Bereichen Kultur und Sport ist fester Bestandteil der Unternehmenskultur der Mercedes-Benz Bank, die Hauptförderer des Theaterhauses Stuttgart und Hauptsponsor des VfB Stuttgart ist. So rief die Mercedes-Benz Bank gemeinsam mit dem Theaterhaus, dem VfB und der Stadt Stuttgart die Initiative „Fußball verbindet“ ins Leben, um die Integration von Geflüchteten zu unterstützen. Ziel der Aktivitäten ist es, der Gesellschaft etwas zurückzugeben und zu zeigen, dass wirtschaftlicher Erfolg und gesellschaftliche Verantwortung Hand in Hand gehen können.

Bei Daimler arbeiten viele Menschen mit Behinderung. 

Inklusion spielt auch innerhalb des Daimler-Konzerns eine wichtige Rolle. Bei Daimler in Deutschland arbeiten knapp 10.000 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit Behinderung. Das sind rund sechs Prozent der Beschäftigten. Bei Daimler ist man überzeugt, dass mehr Vielfalt zu besseren Ergebnissen und einer besseren Unternehmenskultur führt.

Bilder von den Proben.

Das Stück findet im Rahmen von „Dance for Good!“ statt - eine Initiative zur Förderung von Vielfalt und Toleranz in der Gesellschaft mittels der Wirkung von Tanz und Theater.
Gemeinsam zeigen sie, was gelebte Vielfalt bedeutet.
Bei dem Tanzstück stehen Menschen mit und ohne Behinderung auf der Bühne.
„Unser Projekt zeigt, dass jedes Anderssein auch eine Chance ist, den eigenen Blick zu erweitern“, sagt Franz Reiner, Vorstandsvorsitzender der Mercedes-Benz Bank.

Holger Kirsch

Pressesprecher
Tel: 0711-25744039
E-Mail: holger.kirsch@daimler.com

Harald Bertsch

Leiter Unternehmenskommunikation
Tel: 0711-25744010
E-Mail: harald.bertsch@daimler.com